Kapelle im Marien-Hospital Oktober 1947 bis Dezember 1974

 

Ansichtskarten von 1955 und 1956, links war die Kapelle.

Beim Neuaufbau des Marien-Hospital nach der Zerstörung im Krieg, wurde die Kapelle im 1. Obergeschoß des Krankenhauses errichtet.

Die Einweihung der Kapelle erfolgte am 18. Oktober 1947.

Postkarte ca. 1960

Gottesdienst am 28. Dezember 1963 mit dem damaligen Vikar Werner Tröster (* 1933 2005, Vikar in St. Marien von 1959 - 1964).

Die neue Orgel in der Kapelle

  

Kapelle Weihnachten 1967

Das Mosaikkreuz und das Tabernakelmosaik wurde 1966 von Sr. Erentrud Trost OSB (* 1923 2004) aus dem Kloster der Benediktinerinnen zu Varensell geschaffen.

Auch die Schutzmantelmadonna als Wandmosaik im alten Eingangsbereich des Krankenhaus ist ein Werk von Sr. Erentrud Trost OSB (* 1923 2004). Das Wandmosaik ist heute noch vorhanden.

Die Kapelle wurde bei dem großen Umbau des Krankenhauses 1974 in die 5. Etage verlegt.

Genossenschaft der Barmherzigen Schwestern des hl. Vinzenz v. Paul, 1906 Paderborn; Geschichte der Pfarrgemeinde St. Marien zu Witten, Witten 1996; Kloster der Benediktinerinnen - Abtei Varensell

 zurück zur Kapelle des Marien-Hospital

  

 

     Diese Seite wurde erstellt am 23.11.2010 und zuletzt aktualisiert am: Montag, 12.05.2014