Baugeschichte der ev. Kirche zu Witten-Heven

Steinhügel 38

            

Die ev. Kirche in Heven wurde im gotischen Stile von der Wittener Firma Lünenbürger & Franzen, nach Plänen des Baumeisters Gerhard August Fischer (* 1833 1906) aus Barmen erbaut. Der Grundstein wurde am 01. Juli 1900 gelegt. Die Kirche mit 700 Sitzplätzen wurde am 30.September 1901 eingeweiht. Der Preis einschließlich Bauplatz betrug ca. 135 000 Mark. Für die Hevener ist es "ihre" Kirche, die da an einer der höchsten und schönsten Stellen der ehemaligen Bauernschaft steht. Aus heimischem Gestein erbaut - Sandsteine aus einem benachbarten Steinbruch des Steinhügel - ist ihr Turm von weit her zu sehen.

Gerrit Haren: Geschichte der Stadt Witten, Witten 1924; Wilhelm Märker: Die ev. Kirchengemeinde Heven, Witten 1990

 

         

Der Altar wurde in der Werkstatt der Firma Goldkuhl angefertigt, von wo auch die Kanzel ist. Auf dem Altar liegt die Bibel die von Kaiserin Auguste Viktoria (* 1858 1921) gestiftet wurde.

1956 wurden die Chorfenster mit Glasmalereien von Professor Paul Thol (* 1887 1956) beschafft.

Orgelprospekt von  1901  

      Die erste Orgel mit 12 Registern wurde 1901 von der Fa. Walcker geliefert.

Im Jahr 1981 bekam die Kirche vom Orgelbauer Hans-Heinrich Steinmann aus Vlotho eine neue Orgel mit 14 Registern, die in dem alten Orgelprospekt von 1901 errichtet wurde.

Orgelbau Gebr.Walcker; Ev.Kirchengemeinde Heven: Die Herde des Guten Hirten - Ein Streifzug durch Hevens Kirchengeschichte, Witten 2001; Steinmann Orgelbau

Zum 01.01.2006 wurde die ev. Christuskirche, die ev. Auferstehungskirche Krone und die ev. Kirche zu Witten-Heven zur Trinitatis-Kirchengemeinde vereinigt. Die Evangelische Trinitatis-Kirchengemeinde Witten ist Rechtsnachfolgerin der Evangelischen Kirchengemeinde Heven und der Evangelischen Christus-Kirchengemeinde Witten.

Homepage Trinitatisgemeinde Witten

Kirchliches Amtsblatt der Evangelischen Kirche von Westfalen Nr.1 vom 31.01.2006

Logo offene Kirchen

Das abgebildete Signet zeigt: Hier ist die Kirche verlässlich offen. Öffnungszeiten, täglich von 9 Uhr bis 19 Uhr.

Die Kirche wurde am 19.06.1990 unter der Listen-Nr. 213 in die Denkmalliste der Stadt Witten eingetragen.

Denkmalamt Stadt Witten

nach oben

zurück zur ev. Kirche von Heven

 

 

 

Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 25.10.2015